Das Buch

Alle Sourcecodes des Buches Roboter bauen mit Arduino zum Download

Alle Sourcecodes zum Buch

 

 

 

 

 

 

 


Stand: 23.12.2016

 

Die Montage des Roboters

 

Den Roboter-Bausatz gibt es als StartKit bei watterott electronic.

PS.: Ich habe keine “Aktien” im Roboter-Kit und daher leider auch gar keinen Einfluss auf die Lieferzeit des Bausatzes. Sollte es einmal nicht lieferbar sein, einfach Kontakt zum Service von watterott aufnehmen und nach der Lieferbarkeit fragen. Hier wird sehr schnell weitergeholfen!

Alternativ zu den gekauften gelaserten Teilen gibt die Originalvorlage hier als .dxf-Datei.

 

Alle Informationen über das Buch

Roboter bauen mit Arduino - Die Anleitung für Einsteiger
Roboter bauen mit Arduino – Die Anleitung für Einsteiger

 

[9231 Aufrufe]

42 Gedanken zu „Das Buch

  • 25.12.2014 um 17:00
    Permalink

    Hallo Herr Knapp

    Ihr Buch hat mein Sohn von den Großeltern zu Weihnachten bekommen. Leider ist der Starter-Kid Roboter bei watterott nicht verfügbar. Wir haben auch schon angefragt wann der Bausatz wieder lieferbar ist, aber bisher an Weihnachten keine Antwort.

    Gibt es Alternativen zu watterott?

    Mir scheint dass insbesondere das Acryl-Chassis sonst nirgends zu bekommen ist, der Roboter aber auch ohne diese Teile mit Klebeband montierter ist.

    Besten Dank für Ihre Rückmeldung
    Christian Siegele

    Antworten
  • 02.01.2015 um 10:17
    Permalink

    Guten Tag Herr Knapp
    in Ihrere Anleitung befindet sich das rote Kabel des Servos aussen (Pin 3?). Beim Servo aus dem Roboterkit (HiTec HS-311) ist das rote Kabel jedoch in der Mitte auf Pin 2. Heisst das für mich, dass ich das Signalkabel vom Servo (gelb) auf Pin 3 des Steckers verschieben muss, damit der Servo mit dem Motor Shield funktioniert?
    Danke für die Rückmeldung.
    Gruss Pat

    Antworten
    • 03.01.2015 um 15:48
      Permalink

      Hallo Pat,

      entscheidend ist, dass die schwarze oder braune Leitung immer GND ist und die rote Leitung immer +5 Volt ist. Die verbleibende Leitung ist dann immer die Signalleitung – meistens orange, weiß oder gelb. Siehe auch Seite 232 oben bzw. Seite 326 unten.

      Wenn du dir den Text im Kasten auf Seite 326 „Achtung“ ansiehst, wird es vielleicht deutlicher: die braune/schwarze Leitung nach „unten“, die gelbe Leitung in die „Mitte“ des Steckers und die rote separat verlängert auf Vin. Ich habe ein Detailfoto meines Roboters angehängt. Ich hoffe, das hilft etwas weiter. Leider ändern sich von Hersteller zu Hersteller die Farben und Belegungen immer mal wieder.

      Viel Spaß und Freude beim Basteln!

      Falls du etwas Zeit und Lust hast, würde ich mich über eine (hoffentlich positive) Rezension bei Amazon sehr freuen!

      Viele Grüße,

      Markus

      Antworten
  • 15.01.2015 um 19:37
    Permalink

    Hallo,

    ich habe Mal die Frage, ob schon ein fortführendes Buch schon in Planung ist? ;)

    Antworten
    • 19.01.2015 um 23:09
      Permalink

      Hi Sebastian,

      derzeit nicht. Aber generell nicht undenkbar. Warum fragst du? :-)

      Gruß, Markus

      Antworten
  • 19.02.2015 um 22:55
    Permalink

    Hallo und vielen Dank für das interessante und verständliche Buch!
    Mein Roboter steht zum größten Teil, es gibt allerdings ein kleines Problem. Der Servo (analog) dreht sich nur, wenn er direkt per Batterie (wie auf S.237) angeschlossen ist o. über den Arduino mit einem externen Netzteil.
    Über das Motor Shield, bewegt sich der Servo nur in dem Moment, wenn der VCC/Plus Stecker eingesteckt wird. Der Trick mit der Plus-Leitung über Vin klappt leider auch nicht.
    Ich vermute jedoch, dass es an meinem analogen Servo liegt (Thunder Tiger Servo C0915) und nicht an der Stromversorgung. So wie es aussieht, wird im Buch ein digitaler benutzt – Was mir leider erst im nachhinein aufgefallen ist (Die Teile sind selber zusammengekauft und aufgebaut).

    Gibt es für den analogen Servo ein Workaround o. eine andere Belegung/Anschlussmöglichkeit?

    Antworten
    • 19.02.2015 um 23:17
      Permalink

      Ein kleiner Nachtrag: Über das MotorShield ist genug Strom verfügbar. Liegt also wohl wirklich am analogen Singal.
      Habe Plus und Masse des Servo über den Out~5 angeschlossen und die Singalleitung/PWM auf den Pin7 gesteckt (Die Pinbelegung aus der Roboter_Servotest.ino).
      Es läuft wie gewohnt. Nur wenn man das PWM-Signal auf die Leitung des Out~5 legt (Mittlerer Pin vom Dreierstecker), bleibt der Servo tot.

      Antworten
  • 18.04.2015 um 19:07
    Permalink

    Super Buch Hr. Knapp.

    Ich habe allerdings eine Frage, können Sie mir sagen ob ich das Akryl Fahrgestell als Einzelteile kaufen kann? Oder wird es nur bei dem Watterot Kit angeboten?

    Hoffe Sie können mir weiterhelfen, danke in voraus.

    Mit freundlichen Grüßen.

    Antworten
    • 18.04.2015 um 21:37
      Permalink

      Vielen Dank!

      Ja, das Chassis gibt es auch einzeln bei watterott.com

      Ich kann den Direktlink gerade hier nicht einfügen. Einfach mal nach “StarterKit Roboter V2 – Acrylchassis” oder nur “chassis” suchen.

      Werde später noch den Link hier einfügen.

      PS.: Über eine hoffentlich positive Rezension bei Amazon würde ich mich natürlich sehr freuen. :-)

      Antworten
    • 25.07.2015 um 15:27
      Permalink

      Halo Maik,

      grundsätzlich wäre das möglich.

      Allerdings passen dann die Experimente und die Aufbauanleitung im Buch nur bedingt zu dem Roboter. Da im Buch z.B. das Original Arduino-Motorshield verwendet wird und andere Infrarotsensoren. Auch müsste dann die Software aus dem Buch ggf. angepasst werden. Das bedarf einer gewissen Erfahrung, die Einsteiger möglicherweise nicht haben.

      Antworten
  • 25.07.2015 um 18:36
    Permalink

    Hallo,
    Ich habe mir das Starterkit gekauft und habe fesgestellt, dass statt ein Arduino uno ein Wattuino uno dabei war.Als ich gekuckt habe ob ich mir vielleicht das Falsche gekauft habe sah ich, dass dies nur die neue Version ist und dass der Wattuino uno kompartibel mit dem Arduino uno ist doch als ich Blinky auf das Board laden wollte ist unter der Auswahl der Boards kein Wattuino dabei also habe ich auf Arduino uno gedrückt doch dann kam dass:

    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0xb7
    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 2 of 10: not in sync: resp=0xb7
    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 3 of 10: not in sync: resp=0xb7
    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 4 of 10: not in sync: resp=0xb7
    avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
    avrdude: stk500_getsync() attempt 5 of 10: not in sync: resp=0xb7…

    muss ich jetzt den Arduino Uno kaufen oder eine neue Version der Arduino Software downloaden und wenn ja wo?

    Herzliche Grüße Aimé Cichy :)

    Antworten
  • 26.07.2015 um 17:56
    Permalink

    Hallo,
    Ich habs geschafft.Ich musste nur von com1 auf com3 umschalten.

    Trotzdem danke für ihren Rat ich bin sehr froh darüber dass es jetzt klappt :)

    Gruß Aimé

    Antworten
  • 27.07.2015 um 12:02
    Permalink

    Hallo,
    Ich habe noch eine Frage an Sie.Ich habe nicht ganz verstanden wie ich den Servo jetzt verbinden soll weil die Kabel kann ich ja jetzt auch schlecht auseinander reißen am Plastikteil.Können sie mir zeigen anhand eines Videos oder so wie ich das machen soll?

    Grüße Aimé :)

    Antworten
  • Pingback: Rückblick 2015 – 5Volt-Junkie

  • 03.02.2016 um 19:25
    Permalink

    Hallo Herr Knapp,
    Ich finde ihr Buch sehr toll, man kann es einfach verstehen und ist für jeden geschrieben,
    aber ich habe eine Frage beim Programmieren von “Bounce”.
    Am Anfang schrieb ich: #include
    dazu sagt die Software:
    Bounce.h: No such file or directory compilation terminated.

    Können sie mir da weiter helfen?

    Grüße Viktor

    Antworten
    • 05.05.2016 um 20:57
      Permalink

      Hallo Viktor,

      bitte entschuldige die später Antwort. Ich habe seltsamerweise keine Benachrichtigung über diesen neuen Kommentar erhalten. Damit es funktioniert müssen die Bibliothek Bounce2 installieren, wie in Abschnitt 6.15 beschrieben installieren. Vielleicht haben Sie sich auch nur vertippt, da es
      #include < Bounce2.h >
      (ohne die Leerzeichen vor und nach dem Bounce2.h) heißen muss.

      Gruß, Markus

      Antworten
  • 10.04.2016 um 18:05
    Permalink

    Das Hochladen des programmieren auf das Arduinoboard funktioniert nicht.Wen ich es versuche kommt immer”Problem beim Hochladen auf das Board”!

    Bitte um schnelle Hilfe Max

    Antworten
    • 05.05.2016 um 21:01
      Permalink

      Hallo Max,

      nochmal für alle kurz hier: Diese Fehlermeldung ist etwas dürftig. Schau doch mal bitte ins Buch auf Seite 187, Kapitel 7.1.3:

      Falls Sie eine Fehlermeldung erhalten haben, schauen Sie auf die Arduino-Projektseite. Dort gibt es einen ausführlichen Troubleshooting-Bereich.2 Die dort beschriebenen Lösungen werden Ihnen helfen, die meisten Probleme zu beseitigen. Alternativ kopie- ren Sie einfach die erste Fehlermeldung aus der Arduino-Software in die Suchmaschine Ihrer Wahl. Sie können davon ausgehen, dass bereits vor Ihnen jemand dieses Problem hatte und eine Lösung im Internet zu finden ist.

      http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting

      Es kann viele verschiedene Ursachen haben, wenn die Software nicht hochgeladen werden kann. Bitte lies einmal dort nach oder Suche bei Google mit deiner Fehlermeldung. Aus der Ferne ist es nicht sehr leicht, dieses für mich herauszufinden, weil es am Treiber, an der Arduino-Software, am Betriebssystem (Windows) u.v.a.m. liegen kann…

      Gruß, Markus

      Antworten
  • 05.05.2016 um 17:36
    Permalink

    Hallo,

    ich habe soeben versucht den Roboter (v2 von watterott) zusammenzubauen. Beim Gesicht bin ich ein wenig ins Stolpern geraten. Kann es sein, dass sich hier das Acrylteil geändert hat? Das Gesicht was in meinem Set vorhanden ist passt nicht wirklich zum Distanzsensor, eine passende Aussparung ist nicht vorhanden. Habe ich hier etwas missverstanden oder gibt es tatsächlich eine Änderung und nicht zusammenpassende Teile?

    Antworten
  • 06.05.2016 um 16:48
    Permalink

    Hallo Marko,

    es gibt 2 Gesichter – ein Gesicht für den im Kit enthaltenen IR-Sensor und ein Gesicht für einen optionalen Ultraschall-Sensor.

    Vieleicht hast Du das andere Gesicht übersehen – es sollten 2 sein.

    Gruß
    Tobias

    Antworten
    • 07.05.2016 um 09:53
      Permalink

      Hallo Tobias,

      Für einen Ultraschallsensor würde mein Gesicht super passen. Ein anderes Gesicht habe ich nicht gesehen, werde aber nochmal in den Verpackungen nachsehen. Leider stehen diese im Büro, sodass dies erst am Montag erfolgen kann :)

      Schonmal besten Dank für die Antworten.

      Antworten
      • 07.05.2016 um 10:04
        Permalink

        Zusatzinfo: Ich habe bei mir zu Hause ein Acrylteil was ich überhaupt nicht zuordnen kann und auch in der Anleitung nirgends verwendet wird. Für den IR-Sensor kann es aber auch nicht sein. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich das Gesicht übersehen habe da es ja nicht gerade klein ist. Aber wie gesagt, ich werde an der Arbeit nochmal schauen. Für die Funktion ist es letzendlich auch unerheblich, ich habe den IR-Sensor einfach an die Vorderseite vom Acylteil für den Ultraschallsensor geschraubt.

        P.S.: Kann mir hier irgendwie Bilder hochladen, dann könnte ich mein überschüssiges Teil mal posten.

        Antworten
        • 08.05.2016 um 21:13
          Permalink

          Hi Marko,

          Ein Hochladen von Bildern ist hier leider nicht möglich.

          Der Watterott-Service antwortete mir ruck-zuck:
          An den Teilen ist keine Änderung erfolgt. Du magst dich bitte direkt an sie wenden, wenn hier was falsch sei an deinen Teilen.

          Antworten
          • 09.05.2016 um 06:53
            Permalink

            Hallo Markus,

            wieder im Büro habe ich gleich nach dem Teil gesucht. Und siehe da, es war tatsächlich noch im Karton. Das ist mir beim Umpacken voll durch die Lappen gegangen. Sorry für die Umstände und danke an alle für die schnelle Hilfe und danke an Dich für das gute Buch :)

          • 09.05.2016 um 08:55
            Permalink

            Prima, das freut mich! Und danke für das Feedback.

            Wenn du magst, freue ich mich über eine hoffentlich positive kurze Rezension des Buches bei Amazon natürlich immer sehr… :)

  • 20.05.2016 um 13:41
    Permalink

    Hallo Markus,

    Bin von dem Buch und dem Experimentieren mit dem Arduino sehr begeistert.
    Ich bin jetzt beim Kapitel 8.2.9 angelangt.
    Doch da habe ich das Problem, dass ich keine M2,5 x 10 Schlitzschraube besitze.
    Es gibt nur Kreuzschlitzschrauben. Ausserdem passt der Kopf nicht in die lange Spalte neben der Mutter und der Motornase.

    Die anderen Schrauben die ich bisher verwendet habe waren ebenfalls alle Kreuzschlitzschrauben.

    Erst dachte ich ich hätte was falsch gemacht, doch dann habe ich im Buch gesehen, dass Schlitzschrauben verwendet wurden, und auch im Video auf dieser Seite wurden Schlitzschrauben verwendet. Doch von diesen befinden sich keine zwischen den Schrauben des Starterpacks.

    Hast du vielleicht eine Idee wie ich das lösen könnte?

    MfG
    Martin

    PS: Habe das Set bei Watterott Eletronics bestellt.

    Antworten
  • 27.11.2016 um 03:41
    Permalink

    Hallo,
    Unter dem oben angegebenen Link findet man ein starterset mit einem genuine anstatt eines aeduino. Ist das das richtige Set zum Buch oder handelt es sich um ein ganz anderes Produkt?

    Vielen Dank im vorraus

    Antworten
    • 27.11.2016 um 09:14
      Permalink

      Guten Morgen Sascha,

      das ist richtig. Die Arduino-Gründer hatten sich zerstritten, darum heißt der Arduino un Europa noch Genuino. Du kannst es also bedenkenlos bestellen, es ist das gleiche Produkt – nur mit einem anderen Namen.

      Viele Grüße aus Hannover,

      Markus

      PS.: Wenn dir mein Buch gefällt, würde ich mich über eine hoffentlich positive Rezension bei Amazon immer sehr freuen! :)

      Antworten
  • 23.12.2016 um 17:48
    Permalink

    Hallo Markus in deinem Programm Piezo_Pieps ist ein kleiner Denkfehler in den Kommentaren.
    In Zeile 35/36:”

    // Dauer umrechnen in Mikrosekunden
    dauer *= 1000;

    wird nicht von Millisekunden in Sekunden umgerechnet sondern in Mikrosekunden.

    MFG Steve

    Antworten
    • 23.12.2016 um 23:59
      Permalink

      Hi Steve,

      sehr guter Hinweis! Ich habe tatsächlich auch gerade etwas länger gebraucht, um das nochmals durchzuspielen, wie diese Funktion hier genau arbeitet. Es ist ja schon ein wenig her… Hier nochmals für alle Leser der korrekter Kommentar:


      // Frequenz in Hertz (Hz)
      // Dauer in Millisekunden (ms)
      void playTone(float frequenz, long dauer)
      {
      // Dauer umrechnen in Mikrosekunden (µs)
      dauer *= 1000;

      [...]

      }

      Gruß und frohe Weihnachten, Markus

      PS.: Falls dir das Buch gefällt, freue ich mich natürlich auch über jede positive Rezension bei Amazon. :)

      Antworten
  • 11.04.2017 um 10:07
    Permalink

    Ich habe ein Problem. Der Servo steht beim fahrenimmer gerade aus. Nur beim Start geht er einmal links und rechts. Der Roboter seht dann nur Hindernisse gerade voor ihm. Wie kann ich dieses Problem lösen?
    Jan Ebbers
    Holland

    Antworten
    • 13.04.2017 um 08:37
      Permalink

      Hallo Jan,

      erst einmal freut es mich sehr, dass es mein Buch sogar in die Niederlande geschafft hat! Toll. :)

      Eine Ferndiagnose ist natürlich nicht immer einfach….

      Lade doch mal die Servo_Radar.ino auf den Roboter hoch und schaue, ob sich der Servo dann wie gewünscht dreht.
      Mit Roboter_Motortest.ino kannst du sehen ob die Motoren ansonsten richtig angesteuert werden.
      Beide Tests zeigen, ob die Hardware grundsätzlich funktioniert, wie sie soll.

      Danach ist die Frage, ob du etwas am Original-Code geändert hast? Und wenn ja, was?

      Gruß, Markus

      Antworten
      • 13.04.2017 um 18:49
        Permalink

        Hallo Markus,
        Vielen Dank für ihre schnelle Antwort.
        Ich wohne ganz in der Nähe von Bocholt NRW und komme da oft. Leider ist mein Deutsch nicht so gut. Bitte verzeihen Sie mir wenn ich Fehler mache.
        Ich habe Servo_Radar,ino auf den Roboter herunter geladen. Es passierte nichts. Ich denke dass geht auch nicht weil diese Datei nicht für das Arduino Motor Shield geeigenet ist.
        Mit den Datei Roboter_Servotest.ino geht der Servo wie er gehn muss, also haufig von links nach rechts en zurück.
        Die Motoren werden richtig angesteuert zeigt der Test mit Roboter_Motortest.ino.
        Ich habe die Original Code Roboter_Software.ino nicht geändert.
        Ich hoffe dass Sie mir helfen können.
        Herzliche Grüsse,
        Jan

        Antworten
        • 14.04.2017 um 21:06
          Permalink

          Hallo Jan,

          gerne. Dein Deutsch ist sehr gut! Kein Problem!
          Ehrlich gesagt, habe ich im Moment so gar keine Idee. Wenn es einzeln funktioniert, aber es zusammen nicht funktioniert. Das ist sehr seltsam.

          Die einzige Idee ist, dass vielleicht die Akkus zu schwach sind. Die Stromversorgung ist mit den Akkus etwas knapp ausgelegt. Das Design ist nicht von mir. :-(

          Ansonsten bin ich so aus der Ferne etwas ratlos – vor allem, wenn du am Code nichts geändert hast. Und es einzeln alles funktioniert….

          Antworten
  • 17.10.2017 um 20:31
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Knapp
    Ich bin mir nicht sicher, ob dies der richtige Ort ist zum Fragen stellen. Ich werde es aber mal wagen:
    Ich habe mit Hilfe Ihres Buches und dem Kit von Watterott den Roboter zusammen gebaut. Nun habe ich aber gemerkt, dass die Motoren mit vier AA 1,5 V Batterien (oder 1,2 V Akkus) nur unkontrolliert funktionieren (sie gehen plötzlich an und aus, manchmal auch nach minutenlangen Pausen). Die Akkus/Batterien sind geladen.

    Hingegen funktionieren die Motoren gut wenn sie zu einer 9 V Batterie angeschlossen sind.
    Ich konnte im Internet kein fact sheet mit der benötigten Spannung für die Motoren finden.
    Ist es ein Problem, eine 9 V Batterie zu verwenden?
    Haben Sie andere Ideen weshalb ich dieses Problem habe?

    Mit freundlichen Grüssen

    Antworten
    • 29.10.2017 um 21:50
      Permalink

      Hallo Herr Fermanelli,

      erst einmal freue ich mich, dass Sie mein Buch und das Kit erworben haben. Ich hoffe, es gefällt Ihnen.

      Das Phänomen, was sie so beschreiben klingt wirklich seltsam und ist mir so noch gar nicht untergekommen… Das Roboter-Kit ist so gebaut, dass es mit vier 1,5/1,2-Batterien funktioniert. 9 Volt sind hier nicht notwendig.

      Es hilft oft, die Komplexität zu reduzieren und erstmal „klein“ zu testen und nicht gleich am ganzen Roboter.

      Zum Finden des Fehlers halten Sie sich daher am Besten noch einmal an die Schritt-für-Schritt-Anleitung und gehen einmal zurück zu Kapitel 7.5.3. Zusammen mit dem Programm Motortest.ino sollten Sie sehen, ob alles funktioniert. Schauen Sie auch nochmal, ob wirklich alles korrekt verkabelt ist. Die Kabel am Motor Shield und die, die zum Arduino gehen.

      Ich hoffe, das hilft Ihnen etwas weiter.

      Viele Grüße,

      Markus Knapp

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die folgende Aufgabe, um festzustellen, dass du kein SPAM-Versender bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen