RL036 – 9-Nudeldrucker

Zum ersten Mal mit der neuen Rubrik: Wir antworten - Ihr fragt!

Dieses Mal mit komplett neuem und erfreulicherweise auch gelungenem Audio-Setup und Maik per Skype. Fast hätten wir sogar die 4-Stunden-Grenze geknackt. Also lasst euch Zeit und gute Unterhaltung mit vielen Themen rund um Robotik.



Moderation
avatar Markus Knapp avatar Martin avatar Alexander Moser avatar Maik Pfingsten

Shownotes
avatar Valentin

Dauer
3 Stunden 58 Minuten

Lizenz
CC BY SA 4.0


Start

00:00:00

Allgemeines

00:01:09

Bastelprojekt/Wochenendprojekt

02:15:16

Wir antworten - Ihr fragt!

02:29:42
    • Wir antworten - Ihr fragt!
  • Tipps & Tricks zur Fehlererkennung und Diagnose

Drohnen

03:05:30
  • Drohnen machen "wundervolle, positive Sachen" <www.heise.de/newsticker/meldung/Charmeoffensive-fuer-Drohnen-2156056.html>
  • Taserdrohne Cupid schießt mit 80.000 Volt
  • Darpa startet Wettbewerb jetzt für autonome Drohnen
  • 0

TV

03:43:33

Schluss

03:43:33
  • Neuigkeiten für die Generation YPS! Grimme-Preis Nominiert! aber nicht gewonnen...
  • Schluss Teil 1
  • Robotiklabor TV?
  • Schluss Teil 2
    • Nächste Sendung RL037 am 25.04.2014
    • Schickt uns eure Hörerfragen per Mail, App.net, Twitter, Facebook, Google+.
    • Vielen Dank fürs Zuhören!

[7767 Aufrufe]

7 Gedanken zu „RL036 – 9-Nudeldrucker

  1. Peter

    Hey Markus,

    zieh LAN-Kabel, schraub’ dann doch einfach einen RasPi an die Decke und verbinde dann den Beamer per HDMI. So hast Du zwar (erstmal) Deinen Medien-Player an der Decke, bist aber zukunftsorientiert ;)

    Gruß, Peter

    Antworten
  2. FlieWaTüüt

    Hi,

    bez. SpaceBots – SPHERES fliegt schon jetzt auf der Raumstation mit Gasdüsen und einem Tank innerhalb – die Kontrolle erfolgt remote per Funk. Inspiriert durch StarWars von dem Laserschwertkampf-Trainingsgerät.
    Es gibt Schulwettbewerbe, die mit 2 SPHERES Andockverfahren entwickeln und die Endrunde findet dann auf der Raumstation statt – und das irgendwie jährlich.
    Damit das Ganze auf der Erde 2-dimensional simuliert werden kann wird SPHERES auf ein Luftbett gestellt (Gasflaschen), navigiert aber weiterhin mit seinen Gasdüsen.
    Jetzt ist die Idee SPHERES intelligent zu machen – quasi ein Assistenzbot für die Raumfahrer.
    Da ein Handy gute Rechenleistung und es viele Entwickler für Apps hat, ist das ein Ansatz für den Assistenzbot – hier im Modell umgesetzt.
    Mit dem Artikel versucht jetzt die NASA genau diese App-Entwickler anzusprechen – mit der Aussicht, mit ihrer App auf der Raumstation zu schweben.

    Und dann werden sie als Entwickler bei der NASA eingestellt…

    Gruß
    Tobias

    Antworten
  3. Ungebeten

    Ein Podcast über Robotik, großartig! Wegen einem eigenen Projekt bin ich hochgradig interessiert, mehr aus diesem Themenfeld zu hören.

    Was mich dann ein bisschen störte, war dass zwischen den einzelnen Themenbeiträgen relativ viel belangloses Gelaber eingestreut war. Nichts gegen eine unterhaltsame Atmosphäre, in der der Content präsentiert wird. Aber zeitweise kam ich mir vor wie im Privatfernsehen, wo man ungeduldig zwischen Ankündigung, Cliffhanger und Werbung auf die einzelnen, spärlichen Inhaltsbits wartet. Dann habt Ihr auch noch angekündigt, dass die Sendung drei Stunden so weiter geht. Ich habe prinzipiell nichts gegen lange Sendungen. In der Freakshow kann ich problemlos 3-4 Stunden zuhören. Dort ist aber die gefühlte Signal-Noise-Ratio höher.

    Aber als dann die frauenverachtenden Witze anfingen (“Schöner Wohnen”, “mit der Putzfrau kann mach auch noch was anderes machen” etc.) fühlte ich mich ins letzte Jahrhundert zurück versetzt. Ich hätte nicht gedacht, dass heute noch eine Männerrunde so ungebrochen öffentlich ihren Stammtischklischees frönen könnte.

    In letzter Zeit ist viel über Sexismus in der Tech-Community geschrieben worden. Hier nur ein paar Beispiele, die mir noch im Kopf waren, es gibt aber noch viel mehr. Jetzt verstehe ich besser, wie aktuell dieses Problem ist. Ihr wart Euch offenbar bewusst, dass Ihr nur wenige weibliche Zuhörer habt. Aber das scheint kein Problem für Euch zu sein, ihr macht eben Witze darüber.

    Als dann immer mehr frauenverachtende Bemerkungen kamen und nicht einmal eine billige Relativierung à la “heute sind wir aber frauenfeindlich” (einer sprach sogar von “feministischen Witzen”, der scheint überhaupt nicht zu wissen, wo’s lang geht), habe ich abgeschaltet. Nicht “aus Protest”, sondern weil ich mich in einer Umgebung nicht wohl fühle, wo ich meine Frau oder meine technikinteressierte Tochter nicht mitbringen könnte.

    Schade, das Thema hätte mich interessiert.

    Antworten
    1. Markus Beitragsautor

      Hallo “Ungebeten”.

      Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar, auf den ich gerne antworten möchte.

      Ich stimme zu, dass wir viel zwischen den Themen abschweifen. Das wissen wir und das wissen auch die meisten “Stammhörer”. Bisher gab es dazu auch die eine der andere Anmerkung unserer Hörer. Diese waren zwischen “Meine Güte, zu viel Gelaber” und “Wieso, das ist doch gerade der spaßige Teil zwischen dem Inhalt”. Und ja, dadurch werden die Sendungen auch erfahrungsgemäß länger.

      Da dieses eben einige stört, versehen wir jede Sendung aufwändig mit Kapitelmarken. Hier hat also jeder im Zweifel die Möglichkeit einfach uninteressante Stellen zu überspringen.

      Zu dem Thema der scheinbar frauenfeindlichen Bemerkungen und “Witzen” möchte ich Folgendes sagen. Ich bin sehr dankbar für den Hinweis. Denn unser Podcast ist nicht dazu gedacht, Frauenfeindlichkeit zu unterstützen oder sich über Hörerrinnen lustig zu machen – wenngleich wir leider davon ausgehen, derzeit nur männliche Hörer zu haben. Letzteres soll keine Rechtfertigung sein, höchstens eine Erklärung.

      Es ist einfach die manchmal sehr ungezwungene Atmosphäre der Sendung bei der die Hörer sicher auch merken, dass auch mal was “daneben” geht und auch (leider) mal solche unangemessenen Sprüche rausrutschen. Die gehören vielleicht an einen Stammtisch, wo sie hoffentlich keiner mitbekommt. Denn gemeint ist so etwas nie aus Überzeugung, sondern eben nur ein “dummer Spruch”.

      Es ist schade, dass wir dich und vor allem technikinteressierte Hörerrinnen dadurch vergrault haben!

      Ich werde auf jeden Fall jetzt verstärkt ab RL038 besser darauf achten (RL037 wurde vorgestern aufgezeichnet).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die folgende Aufgabe, um festzustellen, dass du kein SPAM-Versender bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.