RL045 – Bananen im Lenkrad

Jetzt neu: Mit echten Produktvorstellungen (testweise)

Wie sollte es anders sein: auch diese Sendung ist fast 6 Stunden lang geworden, obwohl Alex leider fehlte. Dafür gibt es ein paar Neuigkeiten und Vorankündigungen zum Robotiklabor! Wir freuen uns auf euer Feedback dazu. Viel Spaß bei der üblichen Themensammlung.



Teilnehmer:
avatar Markus Knapp , avatar Martin , avatar Maik Pfingsten

Dauer:
5 Stunden 41 Minuten

Lizenz:
CC BY SA 4.0


Allgemeines

00:06:23

Produktvorstellung

03:32:33
  • Biegesensor 8,5cm
  • Sabertooth 2x12A regenerativer Motor Controller
  • ACS714 Stromsensor Carrier 15A bis -15A

Bastelprojekt/Wochenendprojekt

04:25:19

Wir antworten - Ihr fragt!

04:38:04

Schluss

05:38:57
  • Nächste Sendung am 27.2.2015
  • Schickt uns eure Hörerfragen per Mail, Twitter, Facebook, Google+.
  • Vielen Dank fürs Zuhören

Ende

05:41:04

[2652 Aufrufe]

5 Gedanken zu „RL045 – Bananen im Lenkrad

  1. black

    Hier ist eine Eselsbrücke zu Konkav und Konvex:
    Ist der Bauch konkav war sie brav, ist der Bauch konvex hatte sie Sex.

    Antworten
  2. Chris

    Vielen Dank für diese schöne Folge, ach was allgemein ein großes Danke für diesen schönen Podcast. Freue mich jedes mal auf die neue Folge :)
    Schade das der Alexander nicht dabei sein konnte, wünsche aber gute Besserung!
    Etwas störend finde ich die Verbindungsabbrüche vom Maik aber da habt ihr ja bereits Besserung versprochen von daher alles halb so schlimm.
    Das Partnerprogramm finde ich so wie es in dieser Folge gestaltet wurde sehr gut. Zum einen wurde eindeutig darauf Hingewiesen wann der gesponserte Teil dran ist, vor allem aber hat mit gefallen wie dieser gehandhabt wurde. Man hat gemerkt das ihr nicht gekauft wurdet um gute Werbung für Produkte abzuliefern, sondern habt einfach auf eure sehr sympatische Art über die Produkte geredet und sowohl Vor- als auch Nachteile geschildert. Selbst ohne Partnerprogramm würde mir eine solcher Teil im Podcast in dem verschiedene Bauteile vorgestellt werden gefallen.
    Also Top, weiter so!

    Antworten
  3. crissa

    Hoi,
    Danke für die Antworten.
    Bei einer Funksteckdose muss man in der Tat nicht an den 220V rum basteln. Allerdings fehlt mir hier die Rückmeldung, d.h. ich kann eigentlich nicht 100% sicher sein das der Schaltbefehl auch angekommen ist.
    Die Überwachung (einer Waschmaschine) per OpenCV wäre halt aus der Ferne möglich. Keine abgedeckten Lämpchen und kein Eingriff in die Innereien der zu überwachenden Maschine. Einfach nur Lämpchen beobachten.
    Tschö, Tore

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte löse die folgende Aufgabe, um festzustellen, dass du kein SPAM-Versender bist. *